TWO46 - The Original frescobol

UNSERE INSPIRATION

two46 - The Original Frescobol, Beachball, Beachtennis

Warum ist eine Aktivität in manchen Ländern Volkssport und in anderen beinahe unbekannt? An der Copacabana in Rio spricht man von Frescobol, in Tel Aviv heißt der Sport Matkot, in Spanien Palas. Heißt es Beach-Ball bei uns?

 

Auf der ganzen Welt sind Menschen bereits von Frescobol begeistert. Die Zeit ist reif, die Faszination dafür auch hier zu verbreiten. Denn Frescobol kann nicht nur auf Sand, sondern wirklich überall gespielt werden.


UNSERE IDEE

Den deutschen Markt durchforschend fanden wir kein Beachball-Set, das unserer Vorstellung von einem gesunden Preis-Leistungsverhältnis entsprach.

 

"Let's do it!"

 

Es beginnt die intensive Entwicklung eines passenden Spielgeräts. Nach etlichen Prototypen und teilweise sturem Perfektionismus steht das langersehnte Frescobol-Set bereit, welches robuste Qualität und maximalen Spielspaß vereint.

two46 - The Original Frescobol, Beachball, Beachtennis

UNSER NAME

An den Stränden Brasiliens vergeht keine Stunde, in der nicht irgendjemand lässig den Frescobol-Schläger schwingt. Verwundert und verblüfft über das Können eines brasilianischen Pärchens fragten wir dieses nach dem Ziel ihres Spiels:

 

Brasilianerin Lissandra: „You’ve got to play the ball 46 times, fast."

"But why?"

Brasilianerin Lissandra: "That's our minimum goal. We always play like that. You can try if you want to."

 

Dies taten wir und entwickelten bereits nach wenigen Minuten eine Art Leidenschaft für die neu entdeckte brasilianische Volkssportart.

Der tatsächliche Grund für diese äußerst merkwürdige Zahl bleibt uns jedoch bis heute ein Rätsel.

 

#two46

Julian

Härry